Lebensmittel gegen Krebs

ANANAS
Sie schützt unsere Zellen durch die Vitamine C und E. Diese Vitamine sorgen vor allem für Widerstandskraft im Mund- und Rachenraum. Zusätzlich unterstützen die Ananasenzyme die Wundheilung.
APRIKOSEN
In Aprikosen ist Folsäure und diese senkt das Risiko für Darm- und Brustkrebs.Lycopin beugt Prostatakrebs vor. Gibt es keine frischen Aprikosen können auch Trockenfrüchte verwendet werden.
ÄPFEL
Das in Äpfeln enthaltene Polyphenole und Pektin senken das Risiko für Eierstock-, Brust-, Darm-, Mundhöhlen und Speiseröhrenkrebs.
ARTISCHOCKE
Da die Flavonoide und Chinasäure-Derivate die Gallenabsonderung steigern, helfen Artischocken bei der Entgiftung und schützen die Leber.
BOHNEN
Bohnen sind voller Ballast- und Pflanzenstoffen und sie sind dadurch eine echte Hilfe bei Diäten und sie beugen gleichzeitig Darmkrebs vor.
ERDBEEREN
Erdbeeren sind nicht nur lecker, die in Erdbeeren enthaltene Ellag-Säure bildet einen Puffer um die Erbsubstanz von Zellen. das schützt vor Entartung.
INGWER
Der Scharfmacher Gingerol schützt die Zellen und wirkt entzündungshemmend.
KOHLRABI
Die in den Kohlrabi enthaltenen Glucosinolate bekämpfen Infektionen und wirken vorbeugend gegen Gebärmutterhalskrebs. Am gesündesten sind hier die Blätter.
KÜRBISKERNE
Mit Carotinoiden, Vitamin E, Eisen, Zink und Selen stärken Kürbiskerne die Blase und macht sie widerstandsfähiger gegen Krebszellen.
LEINÖL
Über die Hälfte besteht aus dreifach ungesättigter Linolensäure. Diese macht die Zellen fot für den Kampf gegen Widersacher.
MAKRELE
Bei der Makrele wird das Prostatakrebsrisiko durch die besondere Zusammensetzung der Omega-3-Fettsäuren gemindert.
ROGGENVOLLKORNBROT
Ballaststoffe sorgen dafür, dass Krebsauslösende Stoffe schneller ausgeschieden werden.
SCHOKOLADE
Schokolade muss nicht verbannt werden, denn Schokolade kann die Brustkrebszellen vermindern, aber nur bei einem Kakaoanteil von 70 Prozent.
SPARGEL
Spargel entwässern durch das Kalium, so werden Giftstoffe ausgeschwemmt.
WEINTRAUBEN
Frisch sehr lecker, getrocknet gesünder. Die schnellen Energiespender helfen gegen freie Radikale besser als Zitronen.